Homepage
 
Andacht
 
Aktuelles
 
Kalender
 
Musiksommer
 
Die Kirche
 
Die Orgel
 
Die Stadt
 
Download
 
Links
 
Kontakt
 
Evangelische Kirchengemeinde
Wusterhausen (Dosse)


Letzte Aktualisierung dieser Seite: 06.06.2015
Die Orgel

Informationen über die Wagner-Orgel aus dem Jahre 1742 in der Stadtkirche St. Peter und Paul in Wusterhausen (Dosse).


Beschreibung der Orgel

Foto der Orgel

In der St.-Peter-und-Paul-Kirche der Stadt Wusterhausen an der Dosse erklang die Orgel nach unseren Erkenntnissen 1575 das erste Mal. Das ursprüngliche Instrument besaß zwei Manuale (Oberwerk und Rückpositiv) und kein eigenständiges Pedalwerk. Fast anderthalb Jahrhunderte später, wie die Inschrift auf der Innenseite der Pedalwindlade bezeugt, "Anno 1713 hat David Baumann studiosus artium liberalium (das heißt, Student der freien Künste) dieses Pedal neu angebaut, und die Blasbalgen neu gemacht, Rückpositiv gereinigt und gestimmt. Gott behüt für Feuersnot!" Über Baumanns Pedalwerk wissen wir soviel, dass es neun Register (vier Labiale und nicht weniger als fünf Zungen) hatte. Diese außergewöhnliche Konstruktion fand 1742 Joachim Wagner (1690-1749), der beste Orgelbauer der Zeit in der Gegend, vor. Er behielt die Windladen von Baumann (im Pedal stehen uns auch heute noch neun Register zur Verfügung), das Rückpositiv hob er in das neu angefertigte, wunderschöne Orgelgehäuse ein, und die (teils aus dem Jahre 1575 stammenden, teils von ihm selber neu gegossenen) Pfeifen verteilte er nach einer neuen Konzeption auf zwei Manuale (Hauptwerk und Oberwerk, s. Disposition).

Die Restaurierung dieses außerordentlichen und im dreifachen Sinne des Wortes historischen Instrumentes erfolgte in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts, und zwar auf die Anregung und unter der fachkundigen Leitung von Hans-Joachim Schuke (1908-1979). Seine regelmäßige Betreuung fällt auch seitdem der Firma Schuke aus Potsdam zu.

Text: Dr. Dezsö Karasszon / Übersetzung: Hajna Gárdonyi


Die CD

Cover der Orgel-CD

Die CD enthält 18 Werke von J. S. Bach. Aufgenommen wurde sie vom 1. bis 3. August 2005.

Deszö Karasszon, Orgel
Dénes Karasszon, Violoncello
Tonmeister und Aufnahmeleiter: Zoltán Osváth

Die CD ist zum Preis von EUR 10,- direkt beim Pfarrbüro der Evangelischen Kirchengemeinde Wusterhausen (Dosse) erhältlich.


Die Wagner-Orgel in Wusterhausen zum Anhören

Hier können Sie sich eine kleine Kostprobe der Wusterhausener Wagner-Orgel anhören! Klicken Sie dazu einfach auf das nachfolgende Symbol. Achtung: Die Dateigröße beträgt etwas mehr als 300 KB, es kann bei einer langsamen Internetverbindung also einige Zeit dauern, bis Sie die Musik hören können!

Musik abspielen

Wir arbeiten noch daran, Ihnen eine längere und qualitativ bessere Kostprobe der Wusterhausener Wagner-Orgel im Internet anzubieten. Kommen Sie daher ruhig öfter auf diese Seite zurück!


Weitere Informationen

Die Wagner-Orgel in der Stadtkirche St. Peter und Paul in Wusterhausen (Dosse)


Impressum