Homepage
 
Andacht
 
Aktuelles
 
Kalender
 
Musiksommer
 
Die Kirche
 
Die Orgel
 
Die Stadt
 
Downloads
 
Links
 
Kontakt
 
Evangelische Kirchengemeinde Wusterhausen (Dosse)

Andacht aus dem Gemeindebrief

"Im Dezember finde ich die Dunkelheit weniger belastend als im Januar", sagte mir neulich jemand. "Denn in der Adventszeit gibt es die vielen Lichter, die das Dunkel erträglicher machen."

Lichter machen die Finsternis erträglich. Die schönen Lichter der Advents- und Weihnachtszeit sind Zeichen für das Licht Gottes, das in die Finsternisse der Welt gekommen ist, als Jesus in der Welt erschien. Er macht das Leben hell. Jedenfalls im Dezember, in der Adventszeit. Wird er das Leben auch noch im Januar und Februar hell machen?

Es ist eine Frage des Vertrauens und des Glaubens. Jesus ist das Licht der Welt, auch im Januar und Februar, daran glaube ich. Ob dieses Licht auch zum Licht des eigenen Lebens wird, das hängt nun ganz an mir – ob ich Jesus als Licht der Welt zum Teil meines Lebens mache, ob ich dieses Licht hineinhole in die Kammer meines Herzens. Jesus sagt: "Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich eingehen." (Off. 3,20)

Ich wünsche Ihnen viel Licht im Herzen und eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit!

Ihr Pfarrer Alexander Bothe

Kompletter Gemeindebrief

Den vollständigen Gemeindebrief können Sie hier im PDF-Format herunterladen.



Aktualisiert: 13.12.2017 Impressum